Dajana Eitberger

geb. am 07. Januar 1991

Dajana Eitberger gewann 2011 die Juniorenweltmeisterschaften im Einzel- und Teamwettbewerb.

Seit 2012/13 fährt sie im deutschen Weltcupteam der Damen und konnte sich durch kontinuierlich gute Platzierungen im Wettkampf um die Spitze etablieren. 2014 gewann Dajana die Bronzemedallie bei den Europameisterschaften und wurde am Ende ihrer ersten kompletten Saison Fünfte in der Gesamtweltcupwertung. Im folgenden Jahr konnte sie, durch einen Sieg bei den Europameisterschaften, sowie dem Gewinn von drei Silber- und vier Bronzemedallien in den Weltcuprennen, den zweiten Rang in der Gesamtweltcupwertung erreichen.


Für weitere Details, News und den aktuellen Rennplan siehe:

www.dajana-eitberger.de

Dajana Eitberger Official | Facebook

Andre Lange

André Lange

geb. am 28. Juni 1973

André Lange gewann mit seinem 2er - und 4er Bobteam insgesamt 23 Gold, 13 Silber und 6 Bronze Medaillien bei Welt- und Europameisterschaften und Olympischen Spielen. Hinzu kommen 45 Weltcupsiege.

Steffen Skel

Steffen Skel

geb. am 14. Juni 1972

Neben dem Gewinn der Europameisterschaft 2004 in Oberhof fuhr Steffen Skel, zusammen mit seinem Doppelsitzer Kollegen Steffen Wöller, viele Erfolge in Welt- und Europameisterschaften sowohl im Doppel, als auch im Team ein.

Auch über einen 4. Platz bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City kann sich das Duo freuen.

Stefan Krauße und Jan Behrendt

Stefan Krauße & Jan Behrendt

geb. am 17. September 1967 & am 29. November 1967

Das Erfolgsduo im Doppelsitzer erfuhr sich diverse Medaillien bei Weltmeisterschaften. Dazu kamen 27 Weltcup-Siege und olympische Medaillien in den Jahren 1988, 1992, 1994 und 1998. Hier gewannen Sie die Goldmedaillie 1992 in Albertville und 1998 in Nagano.

Jens Müller

Jens Müller

geb. am 06. Juli 1965

Neben seinen Welt- und Europameistertiteln, sowie diversen Podiumsplätzen holte er sich 1988 in Calgary Olympiagold.

Ute Oberhoffner

Ute Oberhoffner

geb. am 15. September 1961

Neben Ihrem Sieg bei der Europameisterschaft 1988 in Königsee und dem Gewinn der Silbermedaillie bei den Olympischen Spielen in Calgary, verbuchte Sie auch mehrere Top-Plazierungen bei Weltmeisterschaften.

Hans Rinn

Hans Rinn

geb. am 19. März 1953

Mit seinem Doppelsitzer Kollegen Norbert Hahn, gewann Hans Rinn sowohl 1976 in Insbruck, als auch 1980 in Lake Placid olympisches Gold.

Auch im Einzelsitzer fuhr er diverse Welt- und Europameister- schaftstitel ein und gewann 1976 ins Insbruck die olympische Bronze-Medaillie.

Wolfram Fiedler

Wolfram Fiedler

geb. am 29. September 1951

Nach seinem ersten großen Erfolg, mit dem Gewinn der Bronze-Medaillie bei den Junioren-Europameisterschaften 1968 in Königsee, folgte 1969 der Titel des Junioren-Europameisters. 1972 wurde er Europameister und im gleichen Jahr auch Gewinner der Bronze-Medaillie bei den Olympischen Spielen. Seinen Höhepunkt erlangte er 1975, als er den Weltmeister Titel holte.

Wolfgang Scheidel

Wolfgang Scheidel

geb. am 09. März 1943

Neben diversen Medaillien in Welt- und Europameisterschaften sicherte er sich 1972 bei den Olympischen Spielen in Sapporo die Goldmedaillie im Rennrodeln.

Unsere Olympiasieger (v.l.n.r Wolfgang Scheidel, Hans Rinn, Ute Oberhoffner (geb. Weiß), Jens Müller, Stefan Krauße, Jan Behrendt.

Nach oben